Käsekuchen mit Mascarpone

Käsekuchen mit Mascarpone

Der beste Kuchen der Welt ist doch immernoch der Käsekuchen, oder etwa nicht? Dieser von mir ausgewählte Kuchen hat einen leicht zitronigen und vanilligen Geschmack. Und dabei auch noch einen hohen Grad an Cremigkeit. Endlich mal ein Käsekuchen, der ohne Vanillepudding-Pulver klarkommt! Dieser Kuchen lebt von dem Volumen des Eischnees. Überzeugt euch selbst!

 

Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Teilen:

6 Kommentare

  1. Myriam
    25. November 2018 / 6:02

    Heute habe ich den Käsekuchen mit Mascarpone gebacken – leider ist der Kuchen völlig mißlungen? jetzt habe ich dazu 2 Fragen:
    – Die 50 g geschmolzene Butter kommen doch in die Creme? Wird im Rezept später nämlich nicht mehr erwähnt…
    – Ich habe den Kuchen wie angegeben bei 150 grad (Ober-/Unterhitze) 60 min gebacken. Die Creme war nur am Rand fest, ansonsten völlig flüssig und der Mürbeteig war noch roh ?
    Was habe ich falsch gemacht? Wäre toll, wenn du mir einen Tipp gibst, denn ich würde ihn wirklich gern nochmal richtig hinkriegen!
    Beste Grüße, Myriam

    • Isabella
      Autor
      28. November 2018 / 10:00

      Hallo liebe Myriam,
      Also entschuldige dass die Butter im Rezept vergessen wurde, aber ja die kommt selbstverständlich in die Creme und wird direkt zu Beginn mit Ei und Zucker schaumig geschlagen. Bitte pass dabei auf, dass sie nicht mehr heiss ist sondern entweder Zimmertemperatur oder wenn du sie schmilzt dann muss die abkühlen!
      Welche Größe hat denn deine Springform? Vielleicht war sie grösser als 20cm? Dann würde ich dir empfehlen einfach 180 grad zu nehmen und den Kuchen länger drinnen zu lassen, eigentlich ist das das einzige was ich mir vorstellen könnte warum dein Kuchen nicht durch wurde. Mittlere Schiene, Ober- und Unterhitze wurde er gebacken oder? Ich würde mich freuen wenn du es noch einmal versuchst und wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest nimm noch 2 EL Stärke mit in die Creme oder backe den Boden etwas vor!

      Liebe Grüsse Bella/kochhochgenuss

  2. Anika
    20. Januar 2019 / 14:31

    Kompliment!!!! Der Kuchen ist fluffig, locker und einfach super gut ? der Boden und der Rand sind sogar noch knusprig dazu! Und dann kommt das Rezept auch noch ohne Puddingpulver aus. Ich habe schon mit verschiedenen Früchten in der Quarkmasse variiert und auch das funktioniert und schmeckt wunderbar ?

    Vielen Dank für das super Rezept ?
    Anika

  3. Annette Melchin
    20. Januar 2021 / 11:30

    Habe die Torte soeben gebacken. Bei den Zutaten heißt es 150 g Zucker und im Rezept jeweils 100 g, das ergibt 200 g ?

  4. ne
    30. Januar 2021 / 18:44

    Das Rezept passt nicht zusammen, vermutlich per copy/paste die Fehler mit kopiert

  5. Konny
    25. April 2021 / 20:55

    Das Rezept habe ich heute auch nachgebacken, mir fehlte auch die flüssige Butter im weiteren Rezept, die Backzeit musste ich bei einer Größe von 24 cm der Springform um 30 Minuten Umluft verlängern weil auch bei mir der Kuchen innen noch fast flüssig war.
    Mein Vorschlag wäre das Rezept nochmals zu überarbeiten
    Da passen einige Infos nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?